Termine

Blogeinträge

20.04.2021
Lange Stille
Guten Tag, liebe BesucherInnen. Vor einigen Tagen fiel mir auf, daß ich ewig lange schon nichts mehr mitgeteilt...

21.06.2020
Corazón latino Terminkorrektor
Hallo, erst einmal ein dickes Danke für die Treue, in der z.B. heute schon wieder 33 mal meine Homepage angeklickt...


Blog

31.05.2015, 12:42

GypsyViolin - Widda zommä

Na, ja, wirklich auseinander waren wir ja nicht. Nur - nachdem Cornelius nach Gera gezogen war, waren Proben oder Aufführungen nicht mehr verwirklichbar. Nun hat ihn die Pfalz wieder. Und damit das Jordan-Weiß-Quintett, dessen Sologitarrist so fantasievoll und virtuos spielt, daß Django vermutlich die Ohren angelegt hätte. Und das Duo GypsyViolin mit mir, das mit einer Mischung aus Barock, Jazz und Folklore schon immer weit über den traditionellen Sinti-Swing hinausging. Ist auch gut so, denn die ausge-fuxten Akkorde in jener Musik kann ich gar nicht - und will es auch nicht. Ein paar Stücke - das reicht. Tja, und da stehen auch schon die ersten Gigs an. Das mag den Winter ja heiter werden. Ich wollte nach dem CD-Projekt doch Ruhe mehr
Ruhe walten lassen .......

Gisamani ist, wie die Fotogalerie zeigt, etwas geschrumpft und das ist gar nicht so schlecht. Gott, was haben wir uns für einen Stress gemacht mit Zweit- und Drittstimmen auf diesen ohnehin total launischen Holzblasinstrumenten. Die Stücke sind jetzt ruhiger, klarer und die Proben effektiver. Das Repertoire wächst stetig. Es ist eine richtige Freude.
Es läuft - mein Job ist der Rhythmusteppich, war es schon immer und ich genieße es, mal in Stille mal im Radau der Renaissance-Stücke zu sitzen, die ich seit 40 Jahren kenne
und nun plötzlich selber spiele.

Jetzt muss ich mich um Vertrieb der CD kümmern, um Schuldenabbau und - ums Kunstpfeifen. Ansonsten warten 2 randvolle Leitz-Ordner mit Stücken, die ich immer schon lernen wollte ........
Wie gesagt - es soll ruhiger werden.
HG Alfredo

« Zurück