Termine

Blogeinträge

20.04.2021
Lange Stille
Guten Tag, liebe BesucherInnen. Vor einigen Tagen fiel mir auf, daß ich ewig lange schon nichts mehr mitgeteilt...

21.06.2020
Corazón latino Terminkorrektor
Hallo, erst einmal ein dickes Danke für die Treue, in der z.B. heute schon wieder 33 mal meine Homepage angeklickt...


Blog

13.05.2017, 23:49

Brandaktuell - Historische Radler-Lieder

Vor etwa einem Jahr hatte ich dem Planungsteam zur Gestaltung des 200-jährigen Jubiläums der Erfindung des Fahrrades das Angebot gemacht, historische Fahrradlieder aufzunehmen und dann auch am Jubiläumstag aufzuföhren. Die Antwort des Technoseums war ein pinsiges ′ja, schon, aber wir haben schon Musik...′ Heute wissen wir, man gab ein Musical in Auftrag. Schön und gut. Aber ein Musical ist ein
Werk von heute, auch wenn es das Leben von Drais zum Thema hat. Mit Geschichte hat das nichts zu tun. Musicals mißbrauchen eigentlich historische Stoffe, vor allem deren
gesellschaftliche Bedeutung. Okay, Hauptsache, ein paar schlanke Tänzerinnen, viel Bum-Bum-Musik und Lichteffekte.
Zu spät, da hatte ich mich schon verliebt in historische
Fahrradlieder. Aus dem Arbeiter-Radler-Liederbuch, aus dem
Radfahrercommersbuch und dem Liederbuch für Radfahrer, alle
zwischen 1866 und 1906 enstanden, die einen mehr sozialistisch, die anderen nationalistisch, militärisch orientiert. Das Fahrrad hatte eine gigantische gesellschaftliche Bewegung ausgelöst. Und das sozialistische Radlerliederbuch liegt in der Bibliothek des Technoseums. Keine Silbe in den Ausstellungen. Braucht man nicht. Klar, daß ich das nicht stehen lassen konnte. Ich bin Liederinter-
pret. Botschafter des Liedes. Wie altmodisch!!! Also bin ich nach Freiburg gefahren ins DVA, wo das alles liegt, hab mir ein bündel Lieder rausgesucht und sie mit Peter aufgenommen. Die CD ist fertig und muß noch gestaltet werden, was nun saumäßig drängt, denn am 10. 6. ist Schluß der Feierlichkeiten. Mir hawwe schunn Musik für den Daag.
Ja, ich weiß, ein bisschen Jazz und Latin im Hintergrund gedudelt, so wie das bei jedem Anlass ist. Mannheim - die
Hauptstadt der Musik. Ja, das ist sie, aber nie durch die
Mitwirkung der offiziellen Stellen.

« Zurück